Krankengymnastik

Was denken Sie bei diesem Begriff? Gymnastik auf einer Matte?

Der Krankengymnast hat eine 3-jährige (BRD) oder 4-jährige (NL) Ausbildung, wobei er / sie Folgendes lernt:

Weitgehende Kenntnisse in der Anatomie, Physiologie und Pathologie, also das normale Funktionieren des Körpers und die Krankheiten. Verstehen wodurch Probleme entstehen und lernen,diese zu behandeln.

Therapeutisch:

  • Muskeldehnen

  • Kräftigung schwacher Muskulatur

  • Mobilisierung der Gelenke

  • Faszien-Mobilisierung

  • Haltungskorrektur

  • Bewegungsschulung

 

Haben wir Physio's Arbeit in der Zukunft?

Bei unserer heutigen Jugend sind meist die Haltungsschäden (Handynutzung!!) bereits vorprogrammiert.

Und manche Eltern hängen selber nach einem langen Bürotag an der Spielekonsole .

Wir sitzen zu viel im Büro, oder bewegen uns falsch (z.B. am Bau). Da brauchen wir Therapeuten uns in der Zukunft um unsere Arbeit keine Sorgen zu machen.

 

Also mindestens zweimal in der Woche Sport!

Und wenn Sie sich da verletzen können wir Ihnen helfen.

 

Sollten wir mit der Krankengymnastik in Ihrem speziellen Fall nicht den gewünschten Erfolg erzielen, haben wir diverse andere Therapiemöglichkeiten z.B. manuelle Therapie oder heilpraktische Therapie.